.

"... mit Abstand das schönste Kino in Augsburg ist das Liliom"
SÜDDEUTSCHE ZEITUNG

Programm LILIOM vom Donnerstag, 18. bis 24. Januar 2018

tabellarische Programmübersicht zum Ausdrucken

Neu im LILIOM:



Demnächst im LILIOM:

mit 4 GOLDEN GLOBES ist THREE BILLBOARDS OUTSIDE EBBING, MISSOURI
der Abräumer der diesjährigen Verleihung

PREVIEWS bereits am Samstag, 20. Januar, um 20:00 und 22:00 Uhr

Reservierungen ab sofort möglich.: kino@liliom.de




Donnerstag


Freitag

Samstag

Sonntag

Montag

Dienstag

Mittwoch

AKTUELL IN UNSEREM KINO:




HANNAH - EIN BUDDHISTISCHER WEG ZUR FREIHEIT

Hannah Nydahl und ihr Mann Ole wurden die ersten westlichen Schüler des 16. Karmapa und avancierten darauf hin zu Schlüsselfiguren bei der Verbreitung des tibetanischen Buddhismus in der westlichen Welt. Der Dokumentarfilm "Hannah" von Adam Penny und Marta György Kessler zeichnet Leben und Schaffen von Nydahl nach, in dessen Kern sich stets die Liebe zu ihrem Mann Ole befand. Ihr gemeinsames Wirken ist noch heute zu spüren.


Am Donnerstag,18. Januar um 18 Uhr wird die Regisseurin Marta György-Kessler zum Filmgespräch im Liliom anwesend sein!


Do
18
:00
20:30

Fr

18:00
20:00

Sa
18:00
---

So
18
:00
20:00

Mo

18:00
20:00

Di
18:00
20:00

Mi
18:00
20:00



PREVIEW.

4 GOLDEN GLOBES:
BESTER FILM / BESTE WEIBLICHE HAUPTROLLE / BESTER NEBENDARSTELLER / BESTES ORIGINAL DREHBUCH /

THREE BILLBOARDS OUTSIDE EBBING, MISSOURI

Die Tochter von Mildred Hayes (Frances McDormand) wurde vor Monaten ganz in der Nähe ihres Zuhauses vergewaltigt und ermordet, aber noch immer tut sich in dem Fall nichts. Von einem Hauptverdächtigen fehlt jedenfalls noch jede Spur und so langsam glaubt Mildred, dass die örtliche Polizei einfach ihre Arbeit nicht richtig macht. Und ganz anders als ihr Sohn Robbie, der einfach nur sein Leben weiterleben möchte, kann sie das nicht akzeptieren. Darum lässt sie eines Tages an der Straße, die in ihren Heimatort Ebbing, Missouri führt, drei Werbetafeln mit provokanten Sprüchen aufstellen, die sich an Polizeichef William Willoughby (Woody Harrelson) richten. Klar, dass die Situation nicht lange friedlich bleibt. Als sich dann noch Officer Dixon (Sam Rockwell) einmischt, ein unreifes und gewalttätiges Muttersöhnchen, eskaliert die Lage…


Do

Fr


Sa
20
:00
22:00


So

Mo


Di

Mi



PREVIEW.

GRACE JONES: BLOODLIGHT AND BAMI - DAS LEBEN EINER IKONE

Dokumentation über die jamaikanische Sängerin Grace Jones, die auch modelt und schauspielert – bekannt ist sie für vor allem für ihre spektakulären Auftritte in extravaganten Kostümen.


Mi
20:30



LA MÉLODIE - DER KLANG VON PARIS

LA MÉLODIE ist die Geschichte des Violinisten Simon (Kad Merad), der beinahe an der Herausforderung zerbricht, eine Schulklasse im Banlieue von Paris das Geigenspiel nahezubringen. Doch auch in diesem rauen Umfeld trifft er auf unerwartete Talente und zeigt den Kindern den Zauber der Musik.


Do
18:45

Fr

18:45

Sa
18:45

So
18:45


Mo

18:45

Di
18:45

Mi
18:45



DIE KANADISCHE REISE

Der 33-jährige Franzose Mathieu (Pierre Deladonchamps) erhält eines Tages einen Anruf, in dem er erfährt, dass sein leiblicher, ihm jedoch zeitlebens unbekannter Vater Jean im kanadischen Montreal gestorben ist und ihm ein Päckchen hinterlassen hat. Mathieu reist ins fremde Land und versucht sich seiner unbekannten Familie, zu der auch seine Halbbrüder Sam (Pierre-Yves Cardinal) und Ben (Patrick Hivon) gehören, anzunähern. Das gestaltet sich jedoch schwierig, denn Pierre (Gabriel Arcand), der beste Freund seines verstorbenen Vaters und Überbringer der Todesnachricht, will geheim halten, dass es einen dritten Sohn gibt. Mathieu tut so, als sei er ein Freund von Pierre und macht sich daran, das Familiengeheimnis zu lüften. Dabei helfen auch Angie (Marie-Thérèse Fortin) und Bettina (Catherine de Léan), die Frau und die Tochter von Pierre…



Do
17:00

20:30

Fr

17:00
20:30

Sa
17:00
20:30

So
17:00
20:30

Mo

17:00
20:30

Di
17:00
20:30

Mi
17:00
---







QUEERFILMNACHT IM LILIOM



jeden letzten Mittwoch im Monat um 19.00 Uhr

BEACH RATS

In ihrem zweiten Spielfilm erzählt die US -amerikanische Independent-Regisseurin Eliza Hittman in düster-verträumten Bildern eine Geschichte von homosexuellem Erwachen und einer Selbstverleugnung am äußersten Rand New Yorks, an dem soziale Probleme wie Arbeitslosigkeit und Jugendkriminalität ebenso Alltag sind wie eine einseitige Vorstellung von Männlichkeit.





KINDERFILME Im LILIOM:







BEWUSSTSEINSKINO IM LILIOM WIEDER JEDEN SONNTAG




DER BAUER UND SEIN PRINZ

Nicht alle in Großbritannien haben den Wandel von Prince Charles zum "grünen" Prinzen ernst genommen. Dennoch arbeitet Charles seit Jahrzehnten unermüdlich an einer nachhaltigen, ökologischen Form der Landwirtschaft und der Erhaltung der natürlichen Biodiversität. Filmemacher Bertram Verhaag begleitete den britischen Thronfolger und dessen Farmmanager David Wilson über einen Zeitraum von fünf Jahren.


So
10:30




STAYA ERUSA

Staya Erusa ist eine Wissensdokumentation, die wie ein Navigationsgerät in die weitgehend unbekannte Vielfalt unseres Lebens führt. Überraschend neu und spannend werden Bewusstseinsphänomene dargestellt und ihre Möglichkeiten zur Erweiterung des eigenen Denkens aufgezeigt. Wie bereits bei dem großen Erfolgsfilm "What the bleep do we know!?" sollen sich die Zuschauer die Frage stellen:

„Wie tief will ich in die Materie des Lebens eintauchen?".


So
10:45




HANNAH - EIN BUDDHISTISCHER WEG ZUR FREIHEIT

Hannah Nydahl und ihr Mann Ole wurden die ersten westlichen Schüler des 16. Karmapa und avancierten darauf hin zu Schlüsselfiguren bei der Verbreitung des tibetanischen Buddhismus in der westlichen Welt. Der Dokumentarfilm "Hannah" von Adam Penny und Marta György Kessler zeichnet Leben und Schaffen von Nydahl nach, in dessen Kern sich stets die Liebe zu ihrem Mann Ole befand. Ihr gemeinsames Wirken ist noch heute zu spüren.



So
12:30




DER RING DES BUDDHA

In den frühen 50er Jahren durchquerte der Schweizer Geologe Toni Hagen als erster Europäer offiziell das "verbotene Königreich" Nepal. Anstelle von Bodenschätzen findet er geistige Güter und entdeckt in der Mythologie des Landes Wege zu den Geheimnissen des Lebens und einer tieferen Wahrheit. 50 Jahre später kehrt er an jenen Ort zurück, an dem ihm einst ein befreundeter Mönch ein Versprechen abnahm. Die Kamera begleitet den Schweizer Tausendsassa, der auch als UNO-Beauftragter, Entwicklungshelfer und königlicher Berater wirkte, auf seiner abenteuerlichen Reise und liefert atemberaubende Bilder.


So
12:45


Den Programmflyer mit allen Informationen über das Programm des Bewusstseinskino im Januar finden Sie hier


AKTUELL IM LILIOM:


HANNAH - EIN BUDDHITISCHER WEG ZUR FREIHEIT
Land:

GB 2014

Dauer: 89 Minuten
FSK: ab 12 Jahren
Regie: Marta György-Kessler, Adam Penny

Darsteller:

Hannah Nydahl

Homepage:

hier
Filmkritik: hier

Inhalt:

Am Donnerstag,18. Januar um 18 Uhr wird die Regisseurin Marta György-Kessler zum Filmgespräch im Liliom anwesend sein!

Hannah Nydahl war ein Hippie, die im dänischen Kopenhagen geboren wurde und aufwuchs. Noch in jungen Jahren pflegte sie eine wilde und idealistische Lebensweise, geprägt von der Mentalität der Zeit in den 60er Jahren, die aber schon bald einem regen Interesse nach Spiritualität und für den Buddhismus wich. Mit ihrem Mann Ole reiste sie während ihrer Flitterwochen nach Nepal, wo sie auf einen hohen Geistlichen des Buddhismus trafen. Später wurden sie die ersten westlichen Schüler des 16. Karmapa und avancierten darauf hin zu Schlüsselfiguren bei der Verbreitung des tibetanischen Buddhismus in der westlichen Welt. Der Dokumentarfilm "Hannah" von Adam Penny und Marta György Kessler zeichnet Leben und Schaffen von Nydahl nach, in dessen Kern sich stets die Liebe zu ihrem Mann Ole befand. Ihr gemeinsames Wirken ist noch heute zu spüren.



zurück zur Übersicht


4 GOLDEN GLOBES für:
THREE BILLBOARDS OUTSIDE EBBING, MISSOURI
Land:

USA 2017

Dauer: 112 Minuten
FSK: ab 12 Jahren
Regie: Martin McDonagh

Darsteller:

Frances McDormand, Woody Harrelson, Sam Rockwell, Lucas Hedges, Clarke Peters, Abbie Cornish, Peter Dinklage u.a.

Homepage:

hier
Filmkritik: hier

Inhalt:

Nachdem Monate vergangen sind, ohne dass der Mörder ihrer Tochter ermittelt wurde, unternimmt Mildred Hayes (Oscar®-Preisträgerin Frances McDormand, Fargo) eine Aufsehen erregende Aktion. Sie bemalt drei Plakatwände an der Stadteinfahrt mit provozierenden Sprüchen, die an den städtischen Polizeichef, den ehrenwerten William Willoughby (Woody Harrelson, Oscar®-Nominierungen für Larry Flynt und The Messenger), adressiert sind, um ihn zu zwingen, sich um den Fall zu kümmern. Als sich der stellvertretende Officer Dixon (Sam Rockwell), ein Muttersöhnchen mit Hang zur Gewalt, einmischt, verschärft sich der Konflikt zwischen Mildred und den Ordnungshütern des verschlafenen Städtchens nur noch weiter.

zurück zur Übersicht


GRACE JONES: BLOODLIGHT AND BAMI - DAS LEBEN EINER IKONE
Land:

Irland/GB 2017

Dauer: 115 Minuten
FSK: ab 0 Jahren
Regie: Sophie Fiennes

Darsteller:

Grace Jones u.a.

Homepage:

hier
Filmkritik: hier

Inhalt:

Nur von 24.01. bis 31.01.18 exklusiv im Kino!

Dokumentation über die jamaikanische Sängerin Grace Jones, die auch modelt und schauspielert – bekannt ist sie für vor allem für ihre spektakulären Auftritte in extravaganten Kostümen. Durch ihr androgynes Erscheinungsbild lässt Grace Jones die Geschlechterrollen verschwimmen, weshalb sie zu einer Ikone der Gay-Community aufstieg. Regisseurin Sophie Fiennes begleitet die Diva unter anderem bei den Aufnahmen zu ihrem Comeback-Album „Hurricane“ aus dem Jahr 2008. Außerdem beleuchtet der Film die tragische Vergangenheit der Vollblutperformerin. Zwischen den Interviewsegmenten gibt es bisher unveröffentlichtes Live-Material zu sehen, das speziell für die Dokumentation während eines Auftritts in Dublin aufgenommen wurde.

zurück zur Übersicht


LA MÉLODIE - DER KLANG VON PARIS
Land:

Frankreich 2017

Dauer: 102 Minuten
FSK: ab 0 Jahren
Regie: Rachid Hami

Darsteller:

Alfred Renely, Kad Merad, Samir Guesmi,Claudine Vinasithamby, Corinne Marchand, Mathieu Spinosi, Sofiene Mamdi u.a.

Homepage:

hier
Filmkritik: hier

Inhalt:

Der Geiger Simon Daoud (Kad Merad) tritt seine neue Arbeitsstelle an, bei der er einer Schulklasse in einem trostlosen Pariser Vorort das Geigenspiel beizubringen soll. Die 6. Klasse unter Leitung von Farid (Samir Guesmi) zeigt sich zunächst jedoch wenig begeistert, was auch an Simons strengen Lehrmethoden liegt. Als das Projekt zu scheitern droht, droht auch Simon an der schwierigen Aufgabe zu zerbrechen – obwohl sich einige seiner Schützlinge als wahre Talente erweisen, allen voran der schüchterne Arnold (Alfred Renely). Und dann erhält Simon auch noch das Angebot, mit einem renommierten Quartett auf Tournee zu gehen. Wird es Simon gelingen, seine Freude an der Musik zurückzuerlangen und wird er die Kraft aufbringen, es den Schülern zu ermöglichen, ein Konzert in der Philharmonie zu spielen, wie er es ihnen versprochen hat?

zurück zur Übersicht


DIE KANADISCHE REISE
Land:

Frankreich, Kanada 2016

Dauer: 98 Minuten
FSK: ab 6 Jahren
Regie: Philippe Lioret

Darsteller:

Pierre Deladonchamps, Gabriel Arcand, Catherine de Léan, Marie-Thérèse Fortin, Pierre-Yves Cardinal, Patrick Hivon

Homepage:

hier
Filmkritik: hier

Inhalt:

Am Freitag, 15.12.17 um 20.30 Uhr, wird Michael Hehl vom Filmverleih anwesend sein und den Film persönlich vorstellen.

Der 33-jährige Franzose Mathieu (Pierre Deladonchamps) erhält eines Tages einen Anruf, in dem er erfährt, dass sein leiblicher, ihm jedoch zeitlebens unbekannter Vater Jean im kanadischen Montreal gestorben ist und ihm ein Päckchen hinterlassen hat. Mathieu reist ins fremde Land und versucht sich seiner unbekannten Familie, zu der auch seine Halbbrüder Sam (Pierre-Yves Cardinal) und Ben (Patrick Hivon) gehören, anzunähern. Das gestaltet sich jedoch schwierig, denn Pierre (Gabriel Arcand), der beste Freund seines verstorbenen Vaters und Überbringer der Todesnachricht, will geheim halten, dass es einen dritten Sohn gibt. Mathieu tut so, als sei er ein Freund von Pierre und macht sich daran, das Familiengeheimnis zu lüften. Dabei helfen auch Angie (Marie-Thérèse Fortin) und Bettina (Catherine de Léan), die Frau und die Tochter von Pierre…

zurück zur Übersicht



FRAUENFILMABEND Im LILIOM:


QUEERFILNACHT IM LILIOM (immer am letzten Mittwoch im Monat um 19:00 Uhr):


BEACH RATS am 31. Januar um 19:00 Uhr
Land:

USA 2017

Dauer: 95 Minuten
FSK: ab 16 Jahren
Regie: Eliza Hittman

Darsteller:

Harris Dickinson, Madeline Weinstein, Kate Hodge

Homepage:

hier
Filmkritik: hier

Inhalt:

Es ist Sommer auf Coney Island und der Teenager Frankie (Harris Dickinson) ist gelangweilt. Ziellos driftet er zwischen den hohen Erwartungen seiner Familie und den kriminellen Aktivitäten seiner machohaften Freunde hin und her, mit denen er trainieren geht, Drogen nimmt und am Strand rumhängt. Während er nach einer eigenen Identität sucht, beginnt Frankie, Datingseiten für ältere schwule Männer zu besuchen. Mit einigen dieser Herren trifft er sich nach langem Überlegen auch auf einem nahegelegenen Cruising-Strand und er geht gleichzeitig eine Beziehung mit einer jungen Frau namens Simone (Madeline Weinstein) ein. Weil Frankie zwischen beiden Ufern schwankt und sich für keine so recht entscheiden kann, und weil seine Kumpels sein Doppelleben zu entdecken drohen, provoziert er bald unreparierbare Konsequenzen...

Englische Originalfassung mit deutschen Untertiteln
zurück zur Übersicht



BEWUSSTSEINSKINO - SONNTAGSMATINEEN IM LILIOM:


Den Programmflyer mit allen Informationen über das Programm des Bewusstseinskino im Januar finden Sie hier


DER BAUER UND SEIN PRINZ
Land:

Deutschland 2013

Dauer: 80 Minuten
FSK: ab 0 Jahren
Regie: Bertram Verhaag

Darsteller:

-

Homepage:

hier
Filmkritik: hier

Inhalt:

Bertram Verhaag dokumentiert das Projekt des britischen Prinz Charles, der zusammen mit dem Farm-Manager David Wilson versucht, die Landwirtschaft zu revolutionieren und die Menschen zu immer größeren Anteilen auf nachhaltige Art zu ernähren. Seit mehr als 30 Jahren ist dem Sohn der britischen Königin klar, dass Landwirte nur dann überzeugt werden können, sich von Giften und künstlichen Düngemitteln abzuwenden, wenn sie an praktischen Beispielen von der Wirtschaftlichkeit ökologischer Landwirtschaft überzeugt werden. Aus diesem Grund hat er 1985 angefangen, die Duchy Home Farm in einen nachhaltig arbeitenden Landwirtschaftsbetrieb umzuwandeln. Das Ziel ist es, auf diese Weise andere Farmer zu inspirieren - und in der Tat pilgern aus ganz Großbritannien Landwirte zu Charles' Landgut. Dort überzeugen sie sich von den Bio-Methoden und bekommen praktische Ratschläge.

zurück zur Übersicht


STAYA ERUSA - FINDE DIE WAHRHEIT
Land:

Niederlande 2006

Dauer: 90 Minuten
FSK: unbekannt
Regie: Ronald Jan Heijn, Harry Beckers, Claudia Bredewold

Darsteller:

Uri Geller, Harry Beckers, Ronald Jan Heijn u.a.

Homepage:

hier

Inhalt:

Unsere Wissensgesellschaft trägt das Bestreben nach dem Wissen um die eigene Persönlichkeit mit sich. Dies führt automatisch dazu die Metabereiche des Lebens genauer unter die Lupe zu nehmen. Neben fachlicher und sozialer Kompetenz ist die "Selbstkompetenz" in unserem funktional bestimmten Leben ein wachsendes Feld der Aufmerksamkeit. Die Selbstkompetenz, auch "Empowerment", beschreibt eine Strategie oder Maßnahme, seine eigenen Ressourcen wahrzunehmen und zu nutzen, um das eigene Leben in Selbstbestimmung und Autonomie zu gestalten. Denn das Wissen um bestimmte Phänomene, die den Menschen von Geburt an bis zum Tod begleiten, ist zwar vorhanden, aber nicht die konkrete Auswirkung auf unser Leben.

So leitet Staya Erusa wie ein Navigationsgerät durch die noch unbekannte Vielfalt unserer Existenz. Phänomene wie Schizophrenie und Psychosen, Intuition und Paranormales, Tod und Reinkarnation im Zusammenspiel mit Natur und Umwelt sind Teil eines großen Ganzen - dem Konzept des Lebens. Unser Bewusstsein gewinnt in jedem Lebenskonzept an Erfahrung und erweitert sich permanent.

Wie sinnlich und übersinnlich unser Bewusstsein agiert und wie sich dies auf unsere Zukunft auswirkt, erklären u. a. Nobelpreisträger der Physik Prof. Brian Josephson, Apollo-Astronaut Dr. Edgar Mitchell und andere visionäre Persönlichkeiten aus Wissenschaft und Literatur. Erstmals veröffentlichte Berichte von Geheimdienstmitarbeitern der CIA und M I 5 über ihre Forschungsfelder in Parapsychologie und Psychokinese machen Staya Erusa zu einer einzigartigen Wissensdokumentation.

zurück zur Übersicht


DER RING DES BUDDHA
Land:

Deutschland 2005

Dauer: 86 Minuten
FSK: ab 0 Jahren
Regie: Jochen Breitenstein, Udo Grube

Darsteller:

Dr. Dr. Toni Hagen, Martin Abram, Sonia Mehta

Homepage:

hier

Inhalt:

Der Film schildert eindrücklich und authentisch mit Originalaufnahmen die Geschichte der Tibeter auf ihrer Flucht und wie sie bis heute in der Fremde leben müssen. Wilde Ursprünglichkeit und tiefe Ruhe: das ist Nepal 1950. hier beginnt die Geschichte des Toni Hagen. Als erster Europäer durchquerte der Schweizer Geologe das »verbotene Königreich«. Bodenschätze findet er dort jedoch nicht, vielmehr entdeckt er die Mysterien des Lebens und dringt zu einer tieferen Wahrheit vor, die seinem Leben eine völlig neue Dimension verleiht. Als nach der Annexion Tibets durch China und nach dem Volksaufstand der Tibeter 1959 tausende von Flüchtlingen über den Himalaja nach Nepal strömen, ist es Toni Hagen, der sich ihrer annimmt und ein Konzept der Entwicklungshilfe erarbeitet, das in den Krisengebieten der Welt auch heute noch seine Gültigkeit hat. Tausende von Tibetern verdanken ihm sein Leben – Toni Hagen wird zur Legende. Um ein altes Versprechen einzulösen, kehrt er nach 50 Jahren wieder zurück.

zurück zur Übersicht